Value Bet

Der Name Value Bet sollte jedem im Sportwetten Bereich ein Begriff sein. Hierbei handelt es sich um das Fundament um erfolgreich Sportwetten zu betreiben. Egal welche Fußball Wettstrategie Sie verfolgen, die Regel der Value Bet kommt fast immer zu tragen. Besser gesagt sollten Sie sich immer auf die Suche nach der Value Bet begeben. Doch war verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff?

Um Value Bets verstehen zu können, müssen Sie sich mit den jeweiligen Wettquoten von den online Sportwetten Anbietern auseinandersetzen und erkennen wie diese berechnet werden. Grundsätzlich spiegeln die Wettquoten beim online Wettanbieter nichts anderes als die Wahrscheinlichkeiten für den Eintritt eines bestimmten Szenarios wieder. Wenn wir z. B. davon ausgehen das in einem Bundesliga Spiel Bayern und Leverkusen aufeinandertreffen, lassen sich für die jeweiligen Spielausgänge Wahrscheinlichkeiten bestimmen. Unter Berücksichtigung von diversen Einflussfaktoren, wie z. B. Heimvorteil, Tabellensituation, momentane Form usw., ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeitsverteilungen für die jeweiligen Spielausgänge. Als Ergebnis könnte hierbei z. B. folgende Wahrscheinlichkeitsverteilung resultieren.

Sieg Bayern: 50%

Unentschieden: 30%

Sieg Leverkusen: 20%

Durch Ihre persönlich ermittelten Wahrscheinlichkeiten können Sie nun die Wettquoten, die Ihnen der Wettanbieter Ihrer Wahl mindestens zur Verfügung stellen sollte, berechnen. Um die Quoten für die jeweiligen Spielausgänge zu ermitteln, dividieren Sie den Faktor 1 durch die jeweilige Wahrscheinlichkeit / 100. In unserem Beispiel würde es wie folgt aussehen.

Sieg Bayern: 1 / 0,5  ergibt eine Wettquote von 2,00

Unentschieden: 1 / 0,3 ergibt eine Wettquote von 3,33

Sieg Leverkusen: 1 / 0,2 ergibt eine Wettquote von 5,00

Natürlich wollen die Wettanbieter zusätzlich beim Angebot von Ihren Sportwetten verdienen. Um dies zu realisieren, wurde die Buchmachermarge eingeführt. Diese bezieht sich auf die jeweiligen Wettquoten und wird von diesen abgezogen. Für unsere Sichtweise ist dies jedoch nicht relevant. Sie haben Ihre Wahrscheinlichkeiten für die jeweiligen Spielausgänge ermittelt und anhand von diesen Ihre möglichen Wettquoten berechnet. Sollte der online Wettanbieter Ihrer Wahl nun eine höhere Wettquote aufzeigen, handelt es sich um eine Value Bet.

Berechnung der Wetteinsätze für Value Bets

Nachfolgend möchten wir Ihnen noch kurz darlegen, wie Sie Ihre Wetteinsätze anhand von Value Bets ermitteln. Nachdem Sie Ihre statistische Analyse abgeschlossen haben, ermitteln Sie eine Wahrscheinlichkeit von 60% für Ihren angestrebten Spielausgang. Beim online Sportwetten Anbieter Ihrer Wahl offeriert man Ihnen eine Wettquote von 1,7. Im Folgenden müssen Sie den Value Wert für Ihre Wette bestimmen. Dieser ergibt sich wie folgt.

[1,7(Wettquote) * 0,6)- 1] / 0,7 (Wettquote-1) = 0,0286

Um nun Ihren Wetteinsatz zu bestimmen, müssen Sie diesen Wert mit Ihrem Gesamtvolumen auf Ihrem Wettkonto multiplizieren. Sollten Sie z. B. über 500€ auf Ihrem Wettkonto verfügen, ergibt sich folgende Rechnung.

500€ (Gesamtvolumen) * 0,0286 = 14,3€ (Wetteinsatz)

Die größte Schwierigkeit bei der Value Bet besteht darin die Wahrscheinlichkeit für die jeweiligen Spielausgänge richtig zu ermitteln. Hierbei ist ein großes Fachwissen vonnöten. Selbst wenn Sie als Experte die jeweiligen Spielausgangswahrscheinlichkeiten gut vorhersagen können, kann im Spiel immer noch alles anders passieren. Man muss diese Fussball Wettstrategie, wie jedes andere Wettsystem, über einen langen Zeitraum betrachten. Geduld und Disziplin spielen hierbei eine mehr als wichtige Rolle.